Adina Mitchell

Adina Mitchell

Homepage
Facebook

Selten verdreht eine Stimme allein so vielen Hörern den Kopf, wie die von Adina Mitchell. Frisch, verträumt, kraftvoll, wenn es das braucht, und immer jung und modern singt sie ihre eigenwilligen und doch eingängigen Songs in unsere Herzen. Wenn man sie auf der Bühne sieht, weiß man – dafür ist sie geboren!

Oder für mehr? Im Gespräch und in ihren Songtexten merkt man schnell, dass hier Intelligenz und Humor sprühen, die einem jungen Menschen in Phasen der Selbstfindung nicht nur Vorteile, sondern auch Herausforderung sein müssen.
Adina Mitchell bricht das Schweigen über die Schwierigkeiten des heute Erwachsenwerdens, des sich Freischwimmens, des Weltentdeckens, des Selbstverstehens in einer anspruchsvollen Sprache, die ihresgleichen aber dennoch versteht – manchmal melancholisch, aber nie deprimiert, und oft herzerwärmend optimistisch.

Die 22-jährige Künstlerin, die Jura und Philosophie studiert und sich in ihrem Glauben an Gott gehalten fühlt, hat 2019 mit ihrem von Florian Sitzmann produzierten Debutalbum „Eine Welt erfinden“ und nachfolgenden Videos und Singles tiefe Spuren in den Herzen ihrer Fans hinterlassen. Mehr und mehr progressive Veranstalter, Clubs und Festivals beginnen sich, für sie und ihren teils elektronisch angehauchten, teils von Gitarrenpower angetriebenen Indie-Pop aktiv zu interessieren.

Ihre Solokonzerte führten sie durch fast ganz Deutschland. Internationale Auftritte in Brasilien, Indonesien, Kuba folgten und sind weiterhin in Planung. Unter den Bands und Künstlern, die Adina Mitchell auf ihre eigenen Bühnen einluden, sind Johannes Falk, Good Weather Forecast, die Söhne Mannheims, The Wright Thing und andere. Mit der ihr eigenen Natürlichkeit und Aufgeschlossenheit erweitert sich der Kreis an Kollaborationen, die ihrem Steigflug als Songwriterin und Solokünstlerin weiteren Schub verleihen. Fliegen wir mit!